Vegane Burger & veganes Hackfleisch

Wer isst nicht gerne Burger?
Da wir uns sehr abwechslungsreich ernähren, aber auch mal das Gefühl haben wollen Fastfood zu konsumieren, machen wir uns am Wochenende gerne mal Burger, Pizza oder ‚Döner‘.
Also nun als Veganer haben wir uns gedacht – give it a try und kauften 2 verschiedene Fleischersatzbuletten.
Die Burgerbörtchen haben wir bei Aldi gekauft. Hier ist VORSICHT geboten, da es zwei Unterschiedliche im Sortiment gibt. Diese hier –
schmecken gut und sind zudem vegan.
Von einem Burger wird doch niemand satt oder? Also starteten wir zwei Runden und hatten so die Chance zu vergleichen.
Unsere Burger belegten wir zu den Patties mit Rucola, Gurken, Zwiebeln & Röstzwiebeln.
Als Soßen gab es selbstgemachte (vegane) Käsesoße, BBQ & Ketchup/Senf.
In Runde Eins stehen die Burger Patties von Aldi (Bio) Jackfruit im Ring. Erworben haben wir das Produkt im Angebot für 1€! Kurz vorab, die Nährwerte sind mit 119 kcal pro Pattie wirklich super!
Das Anbraten funktionierte auch ohne Öl in einer beschichteten Pfanne prima und nach ca. 8 Minuten waren sie einsatzbereit.
 
Nun zum Geschmack: so lala.
 
Natürlich sind Geschmäcker verschieden aber wir waren nicht zu 100% überzeugt. Die Patties schmecken besser als erwartet, allerdings kommt so eine unterschwellige Curry Note durch. Vielleicht in Kombination mit anderen Soßen eine leckere Idee.
Jetzt geht’s weiter mit dem Sieger des heutigen Kampfes, die veganen Burger Patties von NEXT LEVEL MEAT. Gekauft haben wir die Patties bei Lidl für 2,49€. Auf der Verpackung wird bereits mit 20g pflanzlichem Eiweiß pro Portion geworben. Mit 229 Kcal pro 100g und somit 260 Kcal pro Pattie greift man hier etwas tiefer in die Kalorienkiste, es ist jedoch jeden Bissen wert.
Alex schaut ganz verdutzt in die Pfanne: das sieht ja aus wie Rindfleisch.
Die Patties sind nach ca. 8 Minuten durchgebraten, allerdings von Innen immer noch leicht Rosa. Der Test in Kombination mit den Brötchen und den Soßen –
mhh wirklich ein Traum.
Also diese Burger hat es definitiv nicht zum letzten Mal gegeben.
 
 
 
Das vegane Hack von NEXT LEVEL MEAT,
wurde ein paar Tage später getestet.
Wenn man es brät, hat man das Gefühl gemischtes (Schwein- & Rindfleisch) Hack in der Pfanne zu haben. Die Konsistenz ist auch beim Essen wirklich seeehr ähnlich. Das Hackfleisch ist ein passender Ersatz, allerdings nicht unser Lieblingsprodukt. Anfangs waren wir total begeistert, nach geraumer Zeit störten wir uns aber an der Konsistenz des Fleischersatzes. Etwas gummiartig aber trotzdem gut, lautet unsere Zusammenfassung.
 
Burger Patties von NEXT LEVEL MEAT – MUSS man machen
Veganes Hack – KANN man mal machen
 
Kennst du andere Alternativen, die du uns empfehlen kannst?
 
Als nächstes testen wir das vegane Mühlen Steak typ Rind von der Rügenwalder Mühle.
Bis dahin bleibt grün & neugierig
♥ Sandra & Alex
 
Alle Produkte wurden von uns gekauft & bezahlt. Werbung ohne Auftrag.

Schreibe einen Kommentar