Toxische Menschen

Wir glauben, jeder von uns hat das schon mal erlebt. Es gibt Menschen, die sind in deinem Leben und oberflächlich gesehen ist eigentlich alles gut.

Mir wurde mal gesagt, das Leben sei wie eine Busfahrt, es gibt Menschen die steigen ein und Menschen steigen aus. Und bezogen auf die letzten Jahre ist das definitiv so. Menschen die sich viel mit dir beschäftigen oder du dich mit ihnen beschäftigst, färben automatisch auf dich ab. Egal wie stark dein Charakter ist oder deine Persönlichkeit, der Umgang prägt uns nunmal. Und dann gibt es Menschen im Leben da merkt man vielleicht auch erst spät, vielleicht auch erst noch später, nachdem die Menschen gar nicht mehr Teil von meiner Busfahrt sind, dass sie einem gar nicht gut tun.

Wenn wir uns mit Menschen treffen und uns danach nicht wirklich frei, unbeschwert und gut fühlen, dann sind das erste Anzeichen dafür, dass uns dieser Mensch nicht bereichert. Es geht nicht immer darum, nur schicki micki Freunde zu haben und das Highlife gemeinsam zu leben, man kann auch schwierige Zeiten durchleben und für einander da sein. Trotzdem gibt es verschiedene Arten von Menschen.

Ich entscheide selbst für mich, mit wem ich mich umgebe.

Es gibt Menschen, die geben einem Energie und es gibt Menschen, die rauben einem Energie. Und Energie ist wohl mit das Wichtigste, was wir im Leben haben. Wenn wir uns gut fühlen, dann passiert viel Gutes, wir ziehen viel Gutes an und wir leben viel besser und bewusster.

Hat man jedoch toxische Menschen um sich herum, merkt man das an folgenden Anzeichen. Egal wie gut das Wetter ist , es gerade im Job läuft, das Liebesleben ist oder einfach die Stimmung ist, diese Menschen finden immer den Haken. Es wird vielmehr thematisiert, wie schlecht die Situation ist und viel in der Vergangenheit gesprochen. Gerade Dinge die nicht funktioniert haben, stehen primär im Vordergrund. Auch wenn wir bewusst merken, dass wir anders denken und die Meinung nicht teilen, färbt das ein Stück weit auf uns ab. Diese Menschen rauben einem schlichtweg Energie. Wenn man hingegen mit Menschen über Träume, Visionen, Wünsche, Vorfreude und sonstiges spricht, merkst du, wie du dich auch am Glück der anderen natürlich bereichern kannst & auch dein eigenes Glück noch viel mehr wird. Auch im Alltag.

Doch toxische Menschen sind nicht nur negative Menschen, auf ihr eigenes Leben bezogen, sondern auch auf Deins. Egal welchen Traum du hast oder ob es nur die neue Handtasche ist, die du dir gerade gegönnt hast, so richtig für dich freuen können sich diese Menschen nicht. Irgendwie hast du auch, wenn du voller Vorfreude oder allgemein Freude sprudelst, das Gefühl du musst dich zurückhalten. Das hat auch viel mit gönnen zu tun. Doch selbst wenn du noch so fröhlich ins Gespräch gehst und anschließend die Belastung fühlst, merkst du, dass diese Menschen dir nicht gut tun.

Ein weiterer sehr sehr schlimmer Faktor ist, dass toxische Menschen häufig dazu neigen, dich zu ihrem Vorteil schlecht zu machen. Ob nun im Gespräch zu zweit oder auch gerne vor anderen werden grundsätzlich deine Schwächen hervorgehoben. Hier geht es nicht um konstruktive Kritik, die man sich unter Freunden, Familie & in einer Beziehung immer nennen kann und sollte. Sondern hier geht es darum, jemanden dauernd schlecht zu machen, um das eigene Gefühl zu pushen. Oftmals haben diese toxischen Menschen ein sehr niedriges Selbstwertgefühl. Nur selber merkt man auch wie stark das eigene Selbstwertgefühl geschwächt wird, wenn grundsätzlich nur negativer Eigenschaften von einem benannt werden. Fehler werden grundsätzlich bei einem gesucht und niemals bei der Person selbst. Die Person liegt alles zu ihrem Vorteil aus, oftmals geschieht dies auch ganz geschickt und ohne, dass man es sofort merkt. Es kann auch sein, dass dir eine toxische Person das Gefühl gibt, du bist Schuld an ihrem Leid. Fehler gestehen sich diese Art von Menschen niemals ein. Zudem werden Tatsachen solange verdreht, bis es zu ihrer Version passt und die Schuld bei bei dir liegt. Das ist nicht nur ermüdend, sondern macht einen auf Dauer verrückt. Und egal wie geduldig du bist, irgendwann hat man keine Lust mehr gegen diese Menschen anzureden. Dieses Thema kann man sowohl auf Liebesbeziehung, als auch Freundschaften oder auch familiäre Beziehung beziehen.

Wichtig ist, dass du erkennst wer dir gut tut & wer dir schadet. Es heißt nicht, dass du sofort jeden Menschen den du als eher toxisch eingruppierst, sofort aus seinem Leben verbannen musst. Es können ja auch schließlich z.B. Arbeitskollegen sein. Wichtig ist, dass du dir genau überlegst wieviel Zeit und Energie du in diese Beziehung steckst. Wer tut dir gut, und wer eher weniger.

Uns würde interessieren, ob du schon mal festgestellt hast, dass du so eine Person in deinem Leben hattest oder hast und wie du damit umgegangen bist?

 

Schreibe einen Kommentar